Unsere News aus Ihrem Ittigen

Orientierungsversammlung 12. Juni 2019

Mitglieder- bzw. Orientierungsversammlung BVI / FDP / BDP

Mittwoch, 12. Juni 2019, Restaurant Arcadia “Rotonde”, Talgut-Zentrum 34, Ittigen

Ab 19 Uhr Gedankenaustausch bei einem Apéro / 19.30 Uhr Orientierungsversammlung

Traktanden

1.

 

Begrüssung /
Kurzer Rückblick auf die HV vom 24. April 2019 bzw. Genehmigung des Protokolls dieser Mitgliederversammlung.

 

 

 

2.

 

Orientierung und Diskussion über die Geschäfte der Gemeindeversammlung
vom 25. Juni 2019, Traktanden:

 

 

 

 

 

 

1.

Gemeinderechnung / Ergebnisse 2018 – Kenntnisnahme, Beratung und Genehmigung
Die Rechnung 2018 schliesst ausgeglichen ab. Folgende Faktoren prägen das Ergebnis: In der Leistungsgruppe Finanzen führten geringere „Solidaritätsleistungen“ gegenüber finanzschwäche-ren Gemeinden zum positiven Ergebnis. In den anderen Leistungsgruppen konnten Mehrerträge generiert und Kosten gesenkt werden. Die Kostensenkungen sind in allen Sachgruppen festzustellen. Mehrerträge sind insbesondere auf höhere Ausgleichszahlungen des Kantons zurückzuführen.
Das Ergebnis 2018 ist dadurch mehr als 3 Mio. CHF besser als budgetiert. Es ist möglich, 3.029 Mio. CHF für die Einlage in die Spezialfinanzierung „Werterhalt Liegenschaften des Verwaltungs-vermögens“ einzusetzen. Zudem wurde dem Gemeindepersonal eine Sonderprämie ausbezahlt.  
 

 

 

2.

Uferschutzplanung USP C «ARA Worblental» mit Änderung Zonenplan II, Baureglement + Überbauungsordnung Nr. 390 – Beratung und Genehmigung
Der Energierichtplan der Gemeinde sieht vor, das Abwärmepotential der ARA Worblental zu nutzen und einen Wärmeverbund zu realisieren. Der geplante Wärmeverbund ist ein wichtiger und zukunftsweisender Beitrag für eine CO2-neutralere Energieversorgung in der Gemeinde. Mit der vorliegenden Planung sollen die verschiedenen Nutzungen, anstehenden Projekte und Entwicklungsabsichten sowie Bestimmungen aus übergeordneten Planungen (v.a. Richtplan Aareschlaufen) im Aareraum Worblaufen aufeinander abgestimmt und koordiniert werden. Vom 20. März bis 1. Mai 2019 erfolgt die öffentliche Auflage. 
 

 

 

3.

Anschluss Quartier Altikofen an öffentlichen Verkehr – Beratung und Genehmigung Versuchsbetrieb und Verpflichtungskredit
Die RBS-Linie S7 mit dem Bahnhof Worblaufen erschliesst in ihrem Perimeter das Quartier Altikofen mit dem öffentlichen Verkehr. Für das Altikofenquartier fehlt jedoch eine Bus-Anbindung an das S-Bahnnetz, die gemeindeinternen Dienste, die Schule und sowie die Einkaufsmöglich-keiten in Worblaufen und im Talgut-Zentrum. Geplant ist, die bestehende Linie 33 Bremgarten-Worblaufen bis ins Talgut-Zentrum zu verlängern und das Quartier Altikofen in beiden Richtungen jeweils mit einer Schlaufenfahrt zu bedienen. Für einen dreijährigen Versuchsbetrieb ab Fahrplanwechsel 2019/20 ist ein Verpflichtungskredit von CHF 990‘000 erforderlich.
 

 

 

4.

Umbau und Erweiterung Polizeiwache – Beratung und Genehmigung Projekt und Verpflichtungskredit

Die Polizeiwache befindet sich im westlichen Teil des Gemeindehauses. Die Räumlichkeiten waren ursprünglich für sechs Mitarbeitende ausgelegt. Inzwischen arbeiten acht bis zehn Personen auf der Wache. Die Platzverhältnisse sind sehr eng. Die notwenige Infrastruktur entspricht nicht mehr den heutigen Anforderungen. Es fehlt an zusätzlichen Büros, Befragungs- Archiv- und weiteren Nebenräumen sowie einer zeitgerechten WC- und Duschanlage mit Garderobe für Damen und Herren. Vorgesehen ist, die Polizeiwache mit einem eingeschossigen Anbau zu erweitern. Für das Projekt ist ein Verpflichtungskredit von CHF 1‘107‘000 erforderlich.

                                                                                                            

 

 

 

5.

Kauf Stockwerkeigentum Ittigen Gbbl. Nrn. 4281-36 und 4281-13 (Talgut-Zentrum 5) – Beratung und Beschluss; Ermächtigung zum Vertragsabschluss
Die Gemeinde hat in den letzten Jahren diverse Parzellen verkauft. Der Gemeinderat versteht die Liegenschaftsstrategie so, dass an wichtigen Lagen Land oder Nutzungsanteile gekauft werden, eine planerische Entwicklung aktiv mitgestaltet und für die bauliche Entwicklung wieder freigegeben wird. Die Spitex Ittigen, die im Talgut-Zentrum bereits Flächen von der Gemeinde gemietet hat, möchte die restlichen Flächen, die sich in ihrem Besitz befinden, der Gemeinde verkaufen. Mit dem Erwerb der Fläche ist die Gemeinde ein wichtiger Partner beim Umbau des Talgut-Zentrums. Vorgesehen ist, die beiden Stockwerkeinheiten im Talgut-Zentrum 5 (Gbbl. Nr. 4281-36 und Nr. 4281-13) zum Preis von CHF 550‘000 (inkl. Notariats- und Grundbuchkosten) zu kaufen.
 

Zurück zur Übersicht